2.) Linedance Grundschritte

Schrittbeschreibungen

Ankle Rock:
Gewichtswechsel von einem Fuß auf den anderen, dabei sind die Beine gekreuzt.

Applejack:
Beispiel nach rechts: mit dem Gewicht auf den linken Ballen und den rechten Hacken beide Fußspitzen
nach außen drehen (Hacken zeigen nach innen) Füße wieder zurück in die Ausgangsposition drehen (1 - 2).

Ball Change:
Ein schneller Gewichtswechsel vom Ballen des einen Fußes auf den anderen Fuß. Oft geht dieser Bewegung ein Kick oder Heel Touch voran.

Behind:
Der freie Fuß wird hinter den belasteten Fuß gesetzt (1).

Break:
Bewegung stoppen oder Rhythmuswechsel.

Brush:
Der unbelastete Fuß schwingt am Standbein vorbei und berührt dabei mit der Sohle den Boden.

Butterfly:
Fußspitze im Stand auf der Hacke um ca. 90 Grad zur Seite und zurück drehen (1 - 2).

Buttermilk:
Beide Füße in Parallelstellung auf den Spitzen um ca. 45 Grad mit den Hacken nach außen und zurück drehen (1 - 2).

Body Roll:
Eine fließende, schlangenartige Bewegung, die in einem Körperteil beginnt und in einem andern endet (1-2).

Bump:
Hüftbewegung (1).

Change - Hop:
Sprung von einem Fuß auf den anderen nach vorne oder zur Seite und zurück (1 oder 1 - 2).

Charleston:
z.B.1 LF Schritt vorwärts / 2 RF Kick vorwärts/
3 RF Schritt zurück / 4 linke Fußspitze hinten auftippen ( 1 - 4 ).

Charleston - Kick:
Kick ohne Bodenkontakt (1).

Close:
Das Zusammenbringen der Füße ohne Gewichtswechsel (1).

Chassé:
Folge von Seitwärts- Vorwärts oder Rückwärtsschritten. Der unbelastete Fuß geht nicht am Belasteten vorbei.

Coaster Step:
Der Coaster Step besteht aus drei Schritten.
z.B.:RF Schritt zurück u. LF neben den RF stellen, den RF einen Schritt nach vorn stellen (1 & 2).

Cros`s:
Der freie Fuß kreuzt vor oder hinter dem belasteten Fuß (1).

Cross - Over ( Out* ):
Beispiel rechts: (1) rechte Hacke vor, (2) vorne kreuzen (nach außen drehen*),(3-4) rechte Hacke vor und bei, oder Spitze hinten.

Diagonal:
Schritt um 45° versetzt.

Foot Boogie:
z.B.: 1 RF einen Schritt rückwärts/ 2 LF neben RF setzen
3 RF Schritt vorwärts / 4 LF schwingt vor dem RF, wobei die Fußspitze nach unten zeigt.(1-4).

Freeze:
Stop! Keine Bewegung!

Grapevine, auch Vine:
z.B.:mit dem rechten Fuß einen Schritt zur Seite rechts, den linken Fuß hinter dem rechten Fuß kreuzen, mit dem rechten Fuß einen Schritt rechts zur Seite, und mit dem linken Fuß dann Kick, Brush, Touch.(1-4).

Heel:
Mit dem linken oder rechten Hacken auf den Boden tippen(1).

Heel Splits:
Füße nebeneinander, Gewicht auf beiden Füßen. (1) beide Hacken um 45° nach außen drehen,
(2) beide Hacken in die Ausgangsposition zurückdrehen (1-2).

Heel Fan:
Die Füße stehen nebeneinander (erste Fußposition) und der linke oder rechte Hacken wird nach außen gedreht und wieder zurück (1&2).

Heel Stomps:
Das Gewicht auf beide Ballen verlagert, die Hackern werden angehoben und mit Betonung gesenkt (1).

Hip Bumps:
Die Hüfte wird in eine Richtung bewegt und ggf. wieder zurück (1).

Hitch:
Ein Knie wird hochgezogen (1).

Hold:
Eine Pause,bevor der nächste Schritt, oder die nächste Bewegung ausgeführt wird.

Hook:
Der freie Fuß kreuzt vor dem Schienbein des belasteten Fußes(1)

Hop:
Mit einem Fuß einen Sprung ausführen und auf demselben landen(1).

Jazz Box:
z.B. Lf Schritt nach vorn, RF über linken kreuzen und absetzen, LF Schritt zurück, RF neben linken abstellen (1 - 4).

Jump:
Mit beiden Füßen springen und auf beiden Füßen landen (1).

Kick:
Mit Bodenkontakt nach vorne " kicken " (1).

Kick Ball Change:
z.B.:RF vorwärts kicken, mit den RF kleinen Schritt zurück (Gewicht rechts), Gewicht wieder auf LF (1 & 2).

Knee Pop:
Ein Hacken wird angehoben und das Knie gebeugt (1).

Lock Step:
Mit einem Fuß wird ein Schritt vorwärts gesetzt. Der andere Fuß wird eng hinter
den vorderen gesetzt, so dass die Füße gekreuzt sind (1 &).

Monterey Turn:
z.B.: (1) rechtes Bein zur rechten Seite ausstrecken und mit der Fußspitze den Boden berühren, (&) 1/4 oder 1/2 oder 3/4 Drehung auf den linken Ballen nach rechts ausführen, (2) den rechten Fuß an den linken Fuß heranziehen und absetzen (3) linkes Bein zur linken Seite ausstrecken und mit der Fußspitze den Boden berühren (4) linken Fuß neben den rechten Fuß stellen (1 - 4).

Pivot Turn:
z.B:RF Schritt nach vorn, 1/2-Drehung auf den Fußballen,(Drehung links) bei der beide Füße an Ort bleiben und Gewicht am Schluss auf den LF.

Rock:
Ein Gewichtswechsel von einem Bein auf das andere (1).

Rock Step:
Zwei Gewichtswechsel in entgegengesetzter Richtung. Vorwärts oder rückwärts oder seitwärts (1 - 2).

Scoot:
Beide Füße werden(vorwärts,rückwärts oder seitwärts) über den Boden gerutscht. Mit einem Bein: Der belastete Fuß wird vorwärts, rückwärts oder seitwärts über den Boden gerutscht. Das Knie des unbelasteten Beines wird dabei um ca. 45° gebeugt.

Scuff:
Das unbelastete Bein schwingt nach vorn, dabei wird der Boden mit dem Hacken berührt.

Shimmy:
Leichte rechts - links Drehung der Schultern um die Körperachse, während der Oberkörper
eine vor- rückwärts Bewegung macht.

Shuffle:
Eine Bewegung in irgendeine Richtung bei der der eine Fuß vorausgeht, der andere zum ersten aufschließt und der erste nochmals in die gleiche Richtung geht. Diese drei Schritte werden in zwei Schlägen der Musik ausgeführt (1&2).

Slap:
Das gegenüber liegende Knie oder der gegenüber liegende Fuß wird mit der Hand angeschlagen.

Slide:
Der unbelastete Fuß wird an den belasteten Fuß herangezogen.

Step:
Ein Schritt mit dem linken oder rechten Fuß vorwärts, rückwärts, oder seitwärts immer mit Gewichtswechsel.

Stomp:
Bei einem Stomp stampft man mit dem ganzen` Fuß auf den Boden

Stomp Down:
Es wird mit dem ganzen Fuß gestampft, das Gewicht wird auf den stampfenden Fuß verlagert

Stomp Up:
Es wird mit dem ganzen Fuß gestampft, das Gewicht bleibt auf dem anderen Fuß

Toe Strut:
rechten oder linken Ballen vorn absetzen, Hacke senken (1-2)

Heel Strut:
rechten oder linken Hacken vorn absetzen, Ballen senken(1-2)

Touch (Tap):
Die Ferse oder die Fußspitze eines Fußes berührt den Boden, aber wird nicht belastet.(1)

Toe Fan:
rechte oder linke Fußspitze wird nach aussen gedreht, und wieder zurück drehen in Ausgangsposition (1-2)

Toe Splits:
Füße stehen in der 1. Position Gewicht auf beiden Hacken, beide Fußspitzen werden nach aussen gedreht,
und wieder zurück zur Ausgangsposition drehen (1- 2)

Together:
Der frei Fuß wird zum belasteten Fuß gebracht.

Tap:
Mit der Fußspitze ohne Belastung auftippen (1)

Wave:
Eine Grapvine mit 8 oder mehr Zählzeiten.

Aufteilung der Tanzfläche
Die Tanzfläche müssen sich alle Tänzer teilen. Ob Standard-Tänzer, Paartänzer, oder Linedancer, jeder benötigt ein bisschen Platz zum Tanzen. Um Kollisionen und Revierkämpfe zu vermeiden, sollte man sich an folgende Regeln halten:



silvermoondancer.jpg
blackforestcowboys.jpg
ichhabsdubald32.jpg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok