Westernfilme

Cowboys und Indianer, Postkutschen und Dampfrösser, Kavallerie und Kopfgeldjäger, Eroberung eines Kontinents und Geburt einer Zivilisation - kaum ein anderes Genre ist in seinen Themen und Motiven so klar umrissen wie der Western. Seine Geburtsstunde schlug schon 1903 mit "Der große Eisenbahnraub", in den klassischen Filmen wurde dann ein ur-amerikanischer Mythos geschaffen, der in der späteren Entwicklung gerne nostalgisch beschworen und noch öfter demontiert wurde. Und das gilt bis heute, denn obwohl der Western immer wieder totgesagt wird, ist er nicht auszurotten, selbst wenn seine Blütezeit lange vorbei ist.

A million ways to die in the west (2014)

A million ways to die in the west von Ted-Erfinder Seth MacFarlane, der eine Wild-West-Komödie ist. Darin wird Der Schafzüchter Albert (MacFarlane) von der schönen Anna (Charlize Theron) verführt, deren Mann ein eifersüchtiger Bandit ist. Ab 29. Mai 2014 im Kino. 

 

Country Strong (2011)

Ein im Country-Musik-Milieu angesiedeltes Beziehungsdrama aus dem Jahr 2010. Filmstart in Deutschland war der 9. Juni 2011.

Gwyneth Paltrow: Kelly Canter
Tim McGraw: James Canter
Garrett Hedlund: Beau Hutton
Leighton Meester: Chiles Stanton

 

Der letzte Scharfschütze (1976)

Der letzte Scharfschütze

ist ein Spätwestern aus dem Jahr 1976. Er basiert auf einem Roman von Glendon Swarthout. Regie führte Don Siegel. Es war der letzte Film des als Darsteller in Western legendär gewordenen Schauspielers John Wayne. Der Film wurde in Deutschland auch unter dem Originaltitel The Shootist, oft verbunden mit Der (letzte) Scharfschütze als The Shootist – Der letzte Scharfschütze oder auch als Der Shootist vertrieben.

 

Der Schuh des Manitu (2001)

Der Schuh des Manitu, eine 2001 entstandene Parodie der Karl-May-Verfilmungen der 1960er Jahre, ist mit 11,7 Millionen Besuchern und 65 Millionen Euro Umsatz an den Kinokassen einer der erfolgreichsten deutschen Filme nach dem Zweiten Weltkrieg

Um ein Stammlokal aufzumachen, nimmt der ApachenhÌ_uptling Abahachi (Michael Bully Herbig) bei den Schoschonen einen Kredit auf. Der Gauner Santa Maria (Sky Du Mont) brennt jedoch mit dem Geld durch und Abahachi und Blutsbruder Ranger (Christian Tramitz) mÌ_ssen sich das Geld wiederbeschaffen. Gleichzeitig mÌ_ssen sie sich aber die verÌ_rgerten Schoschonen vom Hals halten. Der groÌÙe Kinoerfolg von und mit Bully Herbig und seinem Comedian-Ensemble! Inhaberin der ausschlieÌÙlichen Nutzungsrechte ist die Constantin Film Verleih GmbH

Django Unchained (2013)

DJANGO UNCHAINED (2013)

Angesiedelt in den Südstaaten, zwei Jahre vor dem Bürgerkrieg, erzählt DJANGO UNCHAINED die Geschichte von Django (Oscar®-Preisträger JAMIE FOXX), einem Sklaven, dessen brutale Vergangenheit mit seinen Vorbesitzern dazu führt, dass er dem deutschstämmigen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz (Oscar®-Preisträger CHRISTOPH WALTZ) Auge in Auge gegenübersteht. Schultz verfolgt gerade die Spur der mordenden Brittle-Brüder und nur Django kann ihn ans Ziel führen. Der unorthodoxe Schultz sichert sich daher Djangos Hilfe, indem er ihm verspricht, ihn zu befreien, nachdem er die Brittles gefangen genommen hat – tot oder lebendig. Nach erfolgreicher Tat löst Schultz sein Versprechen ein und setzt Django auf freien Fuß. Dennoch gehen die beiden Männer ab jetzt nicht getrennte Wege. Stattdessen nehmen sie gemeinsam die meistgesuchten Verbrecher des Südens ins Visier. Während Django seine überlebensnotwendigen Jagdkünste weiter verfeinert, verliert er dabei sein größtes Ziel nicht aus den Augen: Er will seine Frau Broomhilda (KERRY WASHINGTON) finden und retten, die er einst vor langer Zeit an einen Sklavenhändler verloren hat.

 

High Noon (1952)

Originaltitel von Zwölf Uhr mittags, Western von Fred Zinnemann (1952)
High Noon (Computerspiel), Computerspiel für den Commodore 64 (1984)

 

Honeysuckle Rose (1980)

"Honeysuckle Rose" mit Willie Nelson, Dyan Cannon und Amy Irving

in der deutschen Version heisst dieser Film "on the road again"

 

 

Jane Got a Gun (12.2015)

Pure Country (1992)

Pure Country

von Christopher Cain, mit George Strait und Lesley Ann Warren Dusty Chandler gehört zu den erfolgreichsten Countrymusikern, seine Konzerte sind bombastische Bühnenshows. Doch insgeheim sehnt er sich nach einem einfachen Leben, von dem er in seinen Liedern so oft singt. So entscheidet er sich schließlich, eine Auszeit zu nehmen und in das kleine Farmer-Dorf zurückzukehren, in dem er aufwuchs.  

 

Shang-High Noon (2000)

Shang-High Noon ist eine mit fernöstlicher Kampfkunst durchsetzte Western-Komödie von Tom Dey aus dem Jahr 2000. Die Hauptrollen spielen Jackie Chan und Owen Wilson.

Spiel mir das Lied vom Tod (1968)

Spiel mir das Lied vom Tod (1968)

 

The Broken Circle (2013)

The Broken Circle (Originaltitel: The Broken Circle Breakdown)

ist ein Filmdrama, das die Reaktion von Eltern nach dem Verlust ihres Kindes thematisiert. Der Film von Felix Van Groeningen wurde 2013 auf der Berlinale mit dem Panorama Publikumspreis ausgezeichnet. Die Handlung beruht auf einem gleichnamigen Theaterstück von Johan Heldenbergh, dem männlichen Hauptdarsteller des Films. 

 

The Hateful Eight Trailer German Deutsch (USA 2015, OT: The Hateful Eight)

Quentin Tarantino, mit Kurt Russell und Samuel L. Jackson Mit The Hateful Eight wendet sich Quentin Tarantino erneut dem Western zu und schickt acht hasserfüllte Männer in einen Showdown inmitten eines Schneesturms.

The Lone Ranger (2013)

In Disneys Neuverfilmung von The Lone Ranger wird die Geschichte des einsamen Rangers (Armie Hammer) aus der Sicht seines indianischen Begleiters Tonto (Johnny Depp), erzählt.

 

The Salvation (2014)

Amerika um 1870. Unaufhörlich strömen Einwanderer aus Europa in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Auch der frühere Soldat Jon (Mads Mikkelsen) hat dem alten Kontinent den Rücken gekehrt und sucht sein Glück nun in der Ferne. In der neuen Heimat will er zusammen mit seiner Familie ein friedliches Leben als Siedler führen. Doch kaum sind seine Frau und sein Sohn im Westen, werden sie brutal ermordet. Jon schwört Rache an jenen, die für die Tat verantwortlich sind.
Als er die Mörder seiner Familie aufspürt und tötet, bekommt er es aber direkt mit dem mächtigen und berüchtigten Bandenanführer Delarue (Jeffrey Dean Morgan) zu tun, denn einer der beiden Getöteten war dessen Bruder. Gegen Delarue und seine Verbündeten kann Jon nicht auf die Unterstützung seines neuen Heimatortes zählen, denn dessen Bevölkerung steht Delarue, der sich nicht scheut, auf offener Straße wehrlose Menschen kaltblütig zu erschießen, hilflos gegenüber. Und weder der korrupte Bürgermeister Keane (Jonathan Pryce) noch der feige Sheriff wagen es, Delarue die Stirn zu bieten.
Es bleibt Jon also nichts anderes übrig, als es auf eigene Faust mit Delarue und dessen Bande von Gesetzlosen aufzunehmen. Ein blutiger Kampf beginnt...

Todeszug nach Juma (2007)

Der Farmer Dan Evans (Christian Bale) lebt mit seiner Frau Alice (Gretchen Mol) und ihren beiden Söhnen William (Logan Lerman) und Mark (Benjamin Petry) in einem kleinen Dorf an der Grenze zu Mexiko in Arizona. Der ehemalige Scharfschütze, der im Bürgerkrieg ein Bein verlor, kann seine Familie kaum über die Runden bringen. Den Respekt seines 14-jährigen Sohnes William hat er längst verloren. Die Schulden türmen sich auf und Dan fürchtet sein Land zu verlieren. Als Dan und William Zeuge eines Bankkutschenüberfalls durch den berüchtigten Outlaw Ben Wade (Russell Crowe) und seiner kompromisslosen, brutalen Gang werden, wendet sich das Blatt. Der clevere Wade fällt dem Kopfgeldjäger Byron McElroy (Peter Fonda), dem Dan das Leben gerettet hat, in die Hände und eine Gruppe soll den Verbrecher nach Contention bringen, um dort den Gefangenentransportzug nach Yuma um 3:10 Uhr zu erwischen. Dan wittert seine Chance, Geld zu machen und schließt sich der Eskorte an. Doch der Weg ist gefährlich und Wades Rechte Hand Charlie Price (Ben Foster) ist ihnen mit seinen Leuten dicht auf den Fersen...

 

UNGEZÄHMT - VON MEXIKO BIS KANADA (2016)

Wild Wild West (1999)

Wild Wild West ist eine US-amerikanische Steampunk-Western-Action-Komödie, die 1999 unter der Regie von Barry Sonnenfeld entstand, der bereits bei Men in Black Regie führte.

Zwei glorreiche Halunken (1966)

Zwei glorreiche Halunken (1966)

 

Der Ölprinz (1965)

Der Ölprinz, ein skrupelloser Geschäftemacher, hat ein einträgliches Geschäft mit der Western Arizona Bank im Auge, er möchte der Bank Ölquellen am Shelly-See verkaufen, die überhaupt nicht existieren. Dem Schwindel steht leider ein Siedlertreck im Wege, der sich genau an diesem See niederlassen möchte. Der Ölprinz tauscht den Scout der Siedler aus, um den Treck auf einen anderen Weg zu führen. Doch schon bald muß er erkennen, daß er die Rechnung ohne Winnetou und Old Surehand gemacht hat...
 

Der Schatz am Silbersee (1962)

Der Schatz im Silbersee (1962)

Der Schatz im Silbersee ist ein Kinofilm nach Motiven des gleichnamigen Buches von Karl May. Die Uraufführung erfolgte am 12. Dezember 1962 im Universum-Kino in Stuttgart.

Der erste Karl-May-Film, der im Wilden Westen spielt, war ein voller Erfolg. Bei Produktionskosten von 3,5 Millionen DM brachte er ein Einspielergebnis von 6,4 Millionen DM, auch wenn das Drehbuch nicht viel vom Originalroman übrig gelassen hat.
 

 

Old Surehand (1965)

Ein skrupelloser General will durch den Mord an dem Sohn des Comanchen-Häuptlings Maki-Moteth die Feindschaft zwischen Indianern und Weißen erneut aufleben lassen, um Kapital aus den Unruhen schlagen zu können. Old Surehand und Winnetou stehen vor einer schwierigen Prüfung, sie müssen den Häuptling der Comanchen von seinen Kriegsplänen abbringen und beweisen, wer für die Verbrechen verantwortlich ist...

 

Unter Geiern (1964)

Weiße Siedler werden im Llano Estacado im Grenzgebiet von Neu-Mexiko und Texas von der berüchtigten "Geierbande" überfallen und ermordet, die Schuld an dem Überfall schiebt man den Indianern vom Stamme der Schoschonen zu. Der erfahrene Trapper Old Surehand und Apachen-Häuptling Winnetou nehmen den Kampf auf und legen den Verbrechern trotz zahlreicher Intrigen das Handwerk.

Winnetou I (1963)

Der erste Teil der „Winnetou"-Trilogie, inszeniert nach Motiven des gleichnamigen Romans von Karl May: Beim Bau der Great Western Railroad im amerikanischen Westen zur Mitte des 19. Jahrhunderts kommt es zu verlustreichen Auseinandersetzungen zwischen Siedlern, der Eisenbahngesellschaft und benachbarten Indianerstämmen, als der verbrecherische Bandenführer Santer (Mario Adorf) mit Blick auf eine sagenhafte Goldmine auf heiligem Indianergrund den Bauleiter anstiftet, die Strecke entgegen ursprünglicher Absichten mitten durch Apachengebiet zu bauen.
Old Shatterhand (Lex Barker), der als Vermessungstechniker für die Gesellschaft arbeitet, durchschaut den Plan und sucht Kontakt zu den Indianern, um mit diesen gemeinsame Sache gegen die Gangster zu machen. Als es ihm gelingt, deren Anführer Winnetou (Pierre Brice) vom Marterpfahl feindlicher Kiowa zu befreien und von seinen guten Absichten zu überzeugen, wird die Luft für Santer langsam dünn, doch hat auch der Outlaw noch ein As im Ärmel...
 

Winnetou II (1964)

Winnetou und Old Shatterhand laden zur Konferenz, in der die Indianerhäuptlinge verschiedener Stämme mit weißen Politikern und Generälen einen endgültigen Friedensvertrag aushandeln sollen. Torpediert werden die diplomatischen Bemühungen von dem skrupellosen Geschäftsmacher Forrester (Anthony Steel) bzw. seiner zu jeder Schandtat, inklusive Kindsmord, wild entschlossenen Söldnerbande. Nichts benötigt Forrester, der die auf dem Gebiet der Ponca befindlichen, reichen Ölvorkommen auszubeuten gedenkt, weniger als Entspannungspolitik. So metzeln, just als Winnetou bereit ist, zu Gunsten des Friedens seine angebete Ribanna (Karin Dor) kampflos an einen "weißen" Leutnant (der junge Terence Hill, hier noch Mario Girotti) abzutreten, Forresters Meuchelmörder einen friedlichen Siedlertreck nieder und schieben die Schuld dafür nichts ahnenden Indianern in die Schuhe. Old Shatterhand, mehr oder weniger zufällig einziger Zeuge der Übeltat, hat von nun an alle Hände voll zu tun, mit Hilfe seines roten Bruders die unvermeidbar scheinende Eskalation der Ausschreitungen abzuwenden.
 

 

Winnetou III (1965)

Wieder einmal stiften weiße Banditen in Diensten skrupelloser Geschäftsleute Mord und Totschlag im Indianerrevier. Es gilt, Indianer gegen Bleichgesichter aufzuhetzen und einen vernichtenden Armee-Einsatz zu provozieren. Ausführender Oberschurke ist der mit allen Wassern gewaschene Outlaw-Leader Rollins. Sofort eilen Winnetou und Old Shatterhand im Auftrag des Gouverneurs zu Friedensverhandlungen mit den aufständischen Jicarillo, doch lässt der clevere Rollins den Sohn des Jicarillo-Häuptlings Weißer Büffel ermorden und alles so aussehen, als habe Winnetou die Schandtat begangen....

Winnetou und das Halbblut Apanatschi (1966)

Apanatschi, die Tochter des Siedlers Mac Haller und seiner indianischen Frau Mine-Yota, erhält von ihrem Vater zum 21. Geburtstag eine Goldmine zum Geschenk. Doch der neue Besitz bringt große Gefahren mit sich. Die gefürchtete Curly-Bill-Bande taucht auf, um das Gold an sich zu reißen. Old Shatterhand und der Apachenhäuptling Winnetou beschützen Apanatschi...
 

Winnetou und sein Freund Old Firehand (1966)

Die brutale Siler-Bande bereitet Winnetou Sorgen. Vier Apachen starben bereits bei den Kämpfen. Ntscho-Tschi, schwer verletzt, entging nur knapp den Mördern. Da bittet der legendäre Old Firehand seinen alten Freund Winnetou um Hilfe: Silers Bruder kauert im Gefängnis von Miramonte. Sollte er nicht bald frei sein, droht Siler, das kleine Grenzstädtchen in ein Flammenmeer zu verwandeln. Winnetou zögert keinen Moment, Miramonte mit seiner Silberbüchse beizustehen..
 

Big Jake (1971)

Die Gewaltigen (1967)

New Mexico, 1870: Um an eine Goldader zu kommen, die sich auf dem Land des Farmers Taw Jackson befindet, bringt der Betrüger Frank Pierce Jackson durch eine Intrige ins Gefängnis und eignet sich dessen Land an. Als Jackson sein Freiheit wiedererlangt, setzt Pierce den Killer Lomax auf ihn an. Doch dem Farmer gelingt es, den Spieß umzudrehen. Er macht dem gefürchteten Revolvermann klar, dass viel mehr für ihn herausspringen kann, wenn er ihm hilft, Pierce das gestohlene Gold wieder abzunehmen. Der Farmer verspricht Lomax 100.000 Dollar, wenn dieser sich mit ihm gegen Pierce verbündet. Die Sache hat nur einen Haken: Jackson will den Revolvermann mit Gold bezahlen, das er noch gar nicht hat. Um an das Gold zu kommen, muss er eine gepanzerte Postkutsche überfallen, in der Pierce Gold im Wert von einer halben Million Dollar transportieren lässt – und dieser Goldtransport gleicht einer rollenden Festung. Also braucht Jackson Hilfe, um sich zu holen, was in seinen Augen ohnehin ihm gehört. Lomax schlägt in den Handel ein. Doch kann Jackson dem Revolvermann trauen?

 

El Dorado (1966)

Unterkategorien

Seite 1 von 2
spirithawklogo2.jpg
countryfreundegeislingen.jpg
jjsgunstore.jpg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok